Donnerstag, 6. Juli 2017

Beerensaison gestartet - erfrischender Zitronenguglhupf mit roten Johannisbeeren

Meine Lieben, ja ihr hab schon lange nichts mehr von mir gehört.. Und es tut mir auch sehr Leid. Keine Ahnung wo zur Zeit meine Zeit hin verschwindet. Mir kommt es so vor, als hätte mein Tag nur 20 Stunden... Die paar die ich schlafe, die 9-10 Stunden im Unternehmen und ein paar zu Hause für Garten und Hausarbeit.. Wo die restlichen sind, keine Ahnung.


Heute aber, hab ich mir wieder mal Zeit genommen für euch den einen oder anderen Beitrag zu schreiben. Den Backen tu ich ja ganz normal. Nur das mit den Foto machen bevor verzehrt und dann Schreiben, funkt zur Zeit nicht so ganz :)
Am Montag habe ich diesen leckeren Zitronenguglhupf mit frischen Johannisbeeren aus meinem Garten gemacht. Er ist sehr erfrischend und saftig, perfekt für diese warmen Sommertemperaturen.



Ihr braucht für eine Guglform:
250 g weiche Butter
250 g Zucker
5 Eier
abgeriebene Schale 1 Zitrone
250 g Mehl
2 TL Backpulver
250 g rote Johannisbeeren
100 ml Saft einer Zitrone
100 g Puderzucker

Backrohr auf 160 Grad Umluft vorheizen. Die Form einfetten. Mehl und Backpulver vermischen.
Gebt die Butter und den Zucker in eine Rührschüssel und rührt so lange bis eine cremige Masse entstanden ist. Dann Eier dazugeben und rühren bis eine glatte Masse entstanden ist. Zitronenschale dazugeben. Mehl-Backpulver-Gemisch kurz umrühren und zum Schluss die Johannisbeeren vorsichtig unterheben.
Den Teig in die vorgefettete Form leeren, verteilen und im Ofen (Mitte) für ca. 35-40 Minuten backen.


Den Zitronenkuchen herausnehmen und 5-10 Minuten ruhen lassen, dann aus der Form lösen und mit einem Holzstäbchen kleine Löcher in den Kuchen stechen, auch seitlich.
Den Puderzucker mit dem  Zitronensaft verrühren und dann über den Kuchen träufeln. Am besten zum Schluss noch mit einem Backpinsel den Gugl einpinseln. So bekommt er eine lecker erfrischende Note. 
Fertig auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.
Ferig, lasst ihn euch schmecken und denk daran 'Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach einfach einen Zitronenkuchen daraus' :)

Gutes Gelingen, 
eure Lisa